JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Name & Wappen

Woher stammt der Name Wäschenbeuren?

Nun, wir müssen darauf hinweisen, dass wir auch nicht so genau wissen, ob in alten Sagen nicht doch oft ein Körnchen Wahrheit enthalten ist. Der Legende nach hätte der Name unseres Heimatortes dann einen besonderen Ursprung. Folgt man der Sage, so wäre nämlich in Wäschenbeuren die “Hofwäsche” der Hohenstaufen gewesen.

Kaiser Barbarossa gar selbst habe sich - so die Legende - damals aus all den schönen Wäscherinnen eine Geliebte ausgesucht und ihr aus Liebe schließlich die Wäscherburg geschenkt. Nun, wer mag daran zweifeln, dass es auch heute noch in Wäschenbeuren schöne Frauen gibt. Andererseits aber sollte man gewissen Dingen ohnehin nicht so genau auf den Grund gehen!

Das Wappen

Absolut sicher wissen wir, dass das Wäschenbeurener Wappen mit der abgebildeten Wäscherin der Gemeinde am 14. April des Jahres 1491 verliehen worden ist. Das Original des Wappenbriefes ist leider beim großen Brand im Jahre 1945 im Rathaus vernichtet worden. Eine wortgetreue Abschrift von Studienrat Rettenmaier aus Schwäbisch Gmünd im Jahre 1942 angefertigt, ist erst in jüngster Zeit wieder aufgefunden worden.