JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News

Autor: Marita Funk
Artikel vom 16.05.2018

Baugesuch für Abschnitt 1 des Kaißer-Areals eingereicht

Gemeinde investiert in den Wohnungsbau

Wie bereits mehrfach im Gemeindemitteilungsblatt berichtet, wurde seitens der Gemeinde die Bauvoranfrage für das Kaißer-Areal schon vor 9 Wochen beim Landratsamt eingereicht. Parallel dazu wurden die Anlieger sowohl schriftlich, als auch im Rahmen einer Bürger-Info von der geplanten Maßnahme in Kenntnis gesetzt. Die rechtliche Beurteilung wird vermutlich noch einige Wochen in Anspruch nehmen. Weil die Gesamtmaßnahme zwei getrennte Abschnitte umfasst, hat sich der Gemeinderat auf Empfehlung von Bürgermeister Karl Vesenmaier für die vorgezogene Realisierung des geplanten Gebäudekomplexes entlang der Oberdorfstraße ausgesprochen. Hier plant die Gemeinde den Bau von 6 Mietwohnungen zur späteren Vermietung durch die Kommune. Damit möchten Gemeinderat und Gemeindeverwaltung der großen Nachfrage nach Mietwohnungen im Rahmen der Möglichkeiten gerecht werden. Schließlich hat nicht jeder Haushalt das nötige Geld zum Bau eines Einfamilienhauses.

In der Sitzung am 03.05. stellte nun Architekt Peter Welz das Baugesuch vor. Berücksichtigt wurden dabei Anregungen aus vorangegangenen Sitzungen, bei denen größere Tiefgaragen-Stellplätze thematisiert wurden. Diese, so die Planung, können später von der Oberdorfstraße wegen des Geländesprungs in westlicher Richtung ebenerdig erreicht werden. Eine weitere Teilunterkellerung soll den späteren Nutzern mehr „Luft“ verschaffen. Alle Sprecher der GR-Fraktionen lobten die sehr ansprechende Architektur an zentraler Stelle. Einigkeit bestand darin, dass die Baugenehmigung nicht vor Herbst 2018 vorliegen wird. Dennoch wird am diesjährigen Baubeginn festgehalten.