JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News

Autor: Marita Funk
Artikel vom 07.02.2018

34. Fasnetsumzug am 10.02.2018 um 13.30 Uhr

Umzugsstrecke
WC-Anlagen
Umzugsfolge
Umzugsfolge

Am kommenden Samstag wird der gesamte Ort wieder fest in der Hand der Narrenfreundinnen und Narrenfreunde sein. Die Gruppen werden für ausgelassene Stimmung in unserem Ort sorgen. Die Besucher können sich auf 1.500 auswärtige und einheimische Maskenträger, Musikkapellen, Tänzerinnen der Tanzgarde und Guggenmusiker freuen. Die weitest angereiste Gruppe ist in diesem Jahr aus Zürich.

Während des Umzugs und auch danach ist für Speis und Trank bestens gesorgt. Im Pavillon am Marktplatz, gegenüber dem Rathaus in der Pfarrer-Fiderer-Straße und in der Bürenhalle wird neben dem Showprogramm durch den Brauchtumsverein bewirtet. Die Floriansjünger bewirten im Feuerwehrhaus. Auf dem Schulparkplatz steht das Guggazelt für die anschließende Kultparty.

Da der Umzug auch mit einigen Kosten verbunden ist, wird ein Unkostenbeitrag von 2,50 Euro erhoben. Dafür erhalten die Besucher einen eigens entworfenen Beuremer Fasnets-Button sowie eine Umzugsfolge mit den Namen und Narrenrufe der einzelnen Gruppen.

Im Nachgang zur Fasnetssaison 2017 wurde das Sicherheitskonzept aus dem Jahr 2009 zusammen mit der Polizei und den beteiligten Vereinen nochmals überarbeitet und ergänzt. Insgesamt gelten nun folgende Regelungen:

-        Zusätzlicher Securitydienst: bereits während des Umzugs ab 13 Uhr bis zur Einrichtung des Sperrbezirks

-        Erhöhte Polizeipräsenz bereits während des Umzugs

-        Optimierung der Straßensperrung und Verkehrsführung

-        Freiwilliger Alkoholverkaufsverzicht der Bäckereien, Metzgereien und des Staufermarkts ganztägig

-        Alle nicht-alkoholischen Getränke sowie Schnäpse/Sekt werden in Plastikflaschen abgegeben

-        Zusätzliche Müllbehälter und Freiwillige, die Flaschen einsammeln

-        Neben zwei Dutzend Dixi-Toiletten im gesamten Umzugs- und Aufstellungsbereich auch zwei Toilettenwagen

-        Auf dem Festgelände ist das Tragen von Kleidung, welche mit echter militärischer, polizeilicher und securityähnlicher Kleidung zu verwechseln ist sowie das Führen von Anscheinswaffen (echt wirkende Waffen) untersagt.

 

Unabhängig davon gelten die strengen Bestimmungen aus dem Jahr 2009:

-        Eine hohe Anzahl an Sicherheitskräften sowie Polizeipräsenz am Abend vor Ort

-        Begrenzung und Absperrung des Festgeländes mit Einlasskontrollen

-        Alkoholische Getränke dürfen nicht in das Festgelände mitgenommen werden

Die Verwaltung und die beteiligten Vereine sind zuversichtlich, dass durch die Neuerungen fast alle kritischen Rückmeldungen aus der Bürgerschaft berücksichtigt werden konnten und einer friedlichen Fasnet weitestgehend nichts mehr im Wege steht.

Zu diesem farbenprächtigen und unterhaltsamen Großereignis ist die ganze Einwohnerschaft herzlich eingeladen.

Herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen, die zum Gelingen des närrischen Spektakels ihren Beitrag leisten. Unser Dank gilt auch den vom umtriebigen Geschehen betroffenen Angrenzer in der Partymeile.

 

Es grüßt Sie sehr herzlich,

Karl Vesenmaier

Bürgermeister

 

 

Verkehrsrechtliche Einschränkungen:

Aufstellungsraum:

Schillerstraße – Uhlandstraße – Hölderlinstraße – Mozartstraße – Schwabstraße – Goethestraße.

Umzugsstrecke:

Schillerstraße - Siedlungstraße – Bahnhofstraße – Oberdorfstraße – Marktplatz – Schule – Bürenhalle

Bitte entlang des Umzugsweges und im Aufstellungsbereich am Samstag ab 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr nicht parken!

Sperrung der Ortsdurchfahrt + Umzugsstrecke

Aufgrund des Fasnetsumzuges ist die Ortsdurchfahrt B297 sowie die Umzugsstrecke, am Samstag, 10.02.2018, von ca. 13.00 - 16.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Umleitung aus Fahrtrichtung Göppingen in Fahrtrichtung Lorch: B 297 – Rechberghausen – L 1147 – Schorndorf – B 29 – Lorch

Umleitung aus Fahrtrichtung Lorch in Fahrtrichtung Göppingen: B 297 – Wäschenbeuren – K 1405 – Maitis – K 1450 Hohenstaufen - L 1075 – Göppingen

Sperrung des Schulparkplatzes und der Parkbuchten

Die Nausstragger bauen bereits am Donnerstagmittag das Festzelt auf dem Schulparkplatz auf. Der Parkplatz ist daher ab Donnerstag, 08.02.2018, 12.00 Uhr gesperrt. Ebenso werden die Parkbuchten entlang der Straße „Im Beergarten“ gesperrt sein, da der Toilettenwagen am Freitagmorgen geliefert wird. Der Schulbus fährt daher ab Donnerstag 12:00 Uhr sowie am Freitag am Marktplatz ab.

Sperrung der Pfarrer-Fiderer-Straße

Der Brauchtumsverein baut am Freitag sein Zelt in der Pfarrer-Fiderer-Straße entlang der Parkplätze vor der Kirche auf. Somit ist der vordere Teil der Pfarrer-Fiderer-Straße ab Freitag, 09.02.2018, ab 12.00 Uhr bis Samstag, 21.00 Uhr gesperrt.

Erste Hilfe durch das DRK

Die Erste-Hilfe-Station des DRK wird eingerichtet an der Bushaltestelle entlang B 297 gegenüber der Kreissparkasse (Notfallkrankenwagen). Außerdem sind mehrere Helfer entlang der Umzugsstrecke eingesetzt. Sollten Sie medizinische Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an die Einsatzkräfte des DRK oder an die Ordner an der Umzugsstrecke. Hilfe kann auch per Handy angefordert werden –

Rotes Kreuz bis 16 Uhr 0160/ 90 52 95 26, ab 16 Uhr 0176/ 47 21 38 55

Die Ordner entlang des Umzugswegs sind für den Notfall gerüstet und haben Telefon-Listen mit den wichtigsten relevanten Nummern (Rathaus, Polizei, DRK).

Nach dem Umzug wird das DRK im großen Sitzungssaal des Rathauses eine Erste-Hilfe-Station einrichten.

WC-Anlagen

Mobile WCs sind aufgestellt in der Ringstraße, Friedrich-von-Büren-Straße, bei der alten Post, am Marktplatz, beim Bahnhofkindergarten, im Gewerbegebiet und im Aufstellungsbereich.

Ein Toilettenwagen im Bereich des Schulparkplatzes/Parkbucht im Beergarten sowie ein weiterer WC-Wagen an der katholischen Kirche. Weitere WCs finden die Besucher in der Bürenhalle.

Und nach dem Umzug kommt die Kehrmaschine…

Bereits am Samstagnachmittag, ab 16.00 Uhr, kommt die Kehrmaschine. Sofern die Witterung es zulässt, wird sie den gröbsten Schmutz vom Umzug aufkehren.

Bitte kehren Sie entlang Ihres Grundstücks die Konfettis und sonstigen Rückstände auf die Straße, damit alles möglichst schnell wieder sauber ist und von der Maschine mitgenommen werden kann.

Wir bitten daher, keine Autos entlang des Umzugswegs abzustellen, bis die Kehrmaschine da war!

Auch die bewirtschaftenden Vereine werden umgehend für Ordnung und Sauberkeit sorgen. Im Bereich Schulparkplatz / Friedrich-von-Büren-Straße wird mit den Aufräumarbeiten am Sonntagvormittag begonnen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Linienbusse in Wäschenbeuren und Maitis eingeschränkt

Die Fahrgäste werden um Beachtung und Verständnis für folgende Einschränkungen gebeten:

So entfallen die Fahrten in Richtung Göppingen um 13:11 Uhr, 14:10 Uhr, 14:51 Uhr in Wäschenbeuren (Ortsmitte) und um 14:46 Uhr in Maitis über Wäschenbeuren. Als Alternativen stehen die Busse um 16:41 Uhr ab Wäschenbeuren Marktplatz bzw. um 14:11 und 14:52 Uhr ab Wäschenbeuren Wiesental sowie um 14:44 Uhr (Sonderfahrt) ab Maitis über Hohenstaufen zur Verfügung.

Die Busse um 13:45 Uhr und 14.20 Uhr ab Göppingen ZOB nach Wäschenbeuren / Maitis fahren nur bis Wäschenbeuren, Haltestelle Wiesental.

Der Bus um 13.30 Uhr ab Schwäbisch Gmünd fährt nur bis Wäschenbeuren, Haltestelle Wäscherhofstraße.

Der Schulbus fährt daher ab Donnerstag 12:00 Uhr sowie am Freitag am Marktplatz ab.